U20 verliert deutlich in Alsdorf

Mit 5:11 (nach altem System 0,5:3,5) hat die Brander Jugendauswahl gegen die Alsdorfer Konkurrenz verloren. Mit der Aufstellung 1) Lukas 2) Tewes 3) Nils 4) Julius war gegen die stark aufgestellten Alsdorfer heute nichts zu machen.

Nils erwischte einen sehr schlechten Tag und konnte die Fehler seines Gegners, der auch einen schlechten Tag hatte, nicht ausnutzen. So verspielte er gleich zweimal einen Vorteil. Julius hatte heute seinen allerersten Einsatz für die Brander Jugendmannschaft und erreichte gleich als einziger ein Remis. Dieses war allerdings sehr glücklich, denn Julius stand klar auf Verlust. Nach einer guten Eröffnung stellte er plötzlich seinen Springer ein, als er dachte, er könne mit einer Springergabel die Dame des Gegners erbeuten, wobei er aber übersah, dass sein Springer einfach geschlagen werden konnte.

Lukas und Tewes hatten zu diesem Zeitpunkt noch die Möglichkeit, den Mannschaftskampf noch positiv zu gestalten, doch Tewes, der auch lange gut gespielt hatte, stellte plötzlich die Dame ein. Lukas an Brett 1 kam ganz schlecht aus der Eröffnung und musste ohne Rochade auskommen. Er schaffte es aber, Material zu gewinnen und sich ein bisschen zu konsolidieren, bis seine Stellung plötzlich auf ging und sich Löcher ergaben, die der Gegner ausnutzte. Die Tagesform war heute eindeutig auf Alsdorfer Seite.

Bild Die Brander sitzen rechts. Von vorne nach hinten: Lukas, Tewes, Nils, Julius

Kommentare

Noch keine Kommentare

Bitte anmelden, um Kommentare als registrierter Benutzer zu schreiben

Die Emailadresse wird nur zum Versenden einer Bestätigungsemail verwendet und weder gespeichert noch veröffentlicht