Matthias und Matthias erfolgreich beim Printenblitzen

Auch in der 2019er Version war das Printenblitzen für alle Teilnehmer wieder ein wunderschönes Turnier. Bei weihnachtlicher Stimmung ließ man sich erst ein Stückchen Pizza schmecken, bevor dann der Nachtisch in Form von Printen, Dominosteinen und Lebkuchen verzehrt werden konnte. Allerdings musste man sich sein "Lieblingsgericht" erst durch erfolgreiches Blitzen im 13-rundigen Blitzturnier erspielen.

Bild Ein reich gedeckter Gabentisch

Bild Der Hautpreis, ein großer Printenmann, ging an Matthias

Besonders herauszuheben ist in diesem Jahr die Leistung der beiden Matthiasse. Der eine von beiden, IM Matthias R., gewann das Turnier souverän und ohne jeden Verlustpunkt, während der andere, Matthias P., seine Erfahrung und sein Können zum Erreichen eines beeindruckenden dritten Platzes unter Beweis stellen konnte. Der zweite Platz ging an Philipp .

Als gelungene Änderung wurde in diesem Jahr zum ersten Mal eine Bedenkzeitregelung von 3min+2s pro Zug anstatt der sonst üblichen 5min pro Partie angewandt. Dadurch konnten so manche Partien, in denen man sonst über die Zeit gehoben worden wäre, doch noch mit schachlichen Mitteln entschieden werden.

Wenn es doch nur mal öfter Weihnachten wäre! Die nächste Ausgabe im Jahr 2020 wird schon sehnsüchtig erwartet.

Bild Kreuztabelle

Kommentare

David

[2019-12-22] 

1

Glückwunsch an Matthias! Wünsche allen frohe Weihnachten. Ich hoffe mal, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein kann. Schöne Grüße p.s.: wird das Turnier auch für den Grand Prix gewertet bzw. die BWZ?


Bitte anmelden, um Kommentare als registrierter Benutzer zu schreiben

Die Emailadresse wird nur zum Versenden einer Bestätigungsemail verwendet und weder gespeichert noch veröffentlicht