Empfehlungen des DSB zur Minimierung der Verbreitung des Coronavirus bei Schachveranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Lage hat der DSB einige Empfehlungen zur Minimierung der Verbreitung des Coronavirus bei Schachveranstaltungen ausgesprochen.

  • Die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für die Durchführung von Großveranstaltungen sollten befolgt werden.
  • Auf das Händeschütteln vor der Partie sollte zugunsten eines freundlichen Zunickens verzichtet werden.
  • Angebot und Annahme von Remis sollte durch das deutlich sichtbare Kreuzen der Zeigefinger signalisiert werden.
  • Aufgabe sollte durch das Niederlegen des Königs signalisiert werden.

Kompletter Artikel auf der Homepage des DSB.

Kommentare

Noch keine Kommentare

Bitte anmelden, um Kommentare als registrierter Benutzer zu schreiben

Die Emailadresse wird nur zum Versenden einer Bestätigungsemail verwendet und weder gespeichert noch veröffentlicht